Medienscouts im Ennepe-Ruhr-Kreis

Die neuen Medien bringen viele Vorteile und bergen einige Risiken über die Schüler aufgeklärt werden sollten. Ein Unterrichtsfach wie Medienpädagogik fehlt auf dem Stundenplan aller Schulen. Um die Schüler für die Gefahren zu sensibilisieren und mit dem geltenden Recht vertraut zu machen, hat die Landesanstalt für Medien NRW in Zusammenarbeit mit dem Grimme Institut in Marl Medienscouts und Beratungslehrer ausgebildet, die andere Schüler über die Gefahren wie Cybermobbing und Urheberrechtsverletzungen aufklären. 32 Schüler und 16 Lehrer von acht Schulen im Ennepe-Ruhr-Kreis wurden von der Medienpädagogin Claudia Wierz in insgesamt fünf ganztägigen Workshops qualifiziert, erhielten ein LfM-Zertifikat und teilen nun Ihr Wissen mit anderen Schülern. Doch was machen die Medienscouts nun konkret an den Schulen, wollte Marek Schirmer wissen und erntete Absagen von den Schulleitern. Was die Schüler nun konkret gelernt haben sollten und wo die Gefahren lauern weiß Claudia Wierz. Mit Ihr spricht Marek Schirmer im Podcast von Antenne Witten und lernt dabei sogar ein neues Wort kennen „WhatsApp Stress”.

Schreibe einen Kommentar